Breite Unterstützung für die oberösterreichische Freiwilligen-Initiative „Wir für Kurz“

Wels: Täglich melden sich Freiwillige, um sich zu engagieren und Farbe zu bekennen.  

Kürzlich wurde das Welser Freiwilligen-Büro der Initiative „Wir für Kurz“ offiziell eröffnet. Das Freiwilligenbüro dient als Dreh- und Angelpunkt für den Freiwilligenwahlkampf. Jeder, der sich meldet, kann sich engagieren.

„Sie alle wollen bei unserer Initiative in Oberösterreich mitmachen und wollen etwas tun – damit Sebastian Kurz wieder Kanzler wird.“, erklärt OÖVP-Bezirksparteisekretär Markus Wiesinger. „Österreich hat mit Kanzler Sebastian Kurz eine Trendumkehr geschafft. Diesen Weg wollen wir fortsetzen. Wer Kurz will, muss Kurz wählen - das ist die Botschaft und das zentrales Anliegen dieser Bewegung.“  

Im Büro werden unter anderem Verteilaktionen, Bastelaktionen oder Telefonaktionen durchgeführt. Es gibt auch Menschen, die selbst keine Zeit haben zu unterstützen, aber zur Motivation der anderen z.B.: Kuchen vorbeibringen. „„Für diese Wahl ist es notwendig, dass wir die größtmögliche Mobilisierung gemeinsam schaffen. Unsere Neue Volkspartei ist eine Partei der Basis und der Funktionäre. Wir sind stolz, dass wir für die Neue Volkspartei eine derart breite Unterstützung erhalten“, so Wiesinger.

Wer Sebastian Kurz als Bundeskanzler haben will, der muss Sebastian Kurz und die Volkspartei wählen!

Freiwilligen-Büro Wels
Dr. Koss-Str. 1 (Ecke Dr. Koss-Str./Dragonerstrasse)

Freiwilligenbüro.JPG