Austausch mit Stadtpolitikern aus Portugal

Bei einem Arbeitstreffen in Brüssel traf der Welser Europa-Gemeinderat Stefan Haböck Vertreter der portugiesischen Stadt Torres Novas, Jorge Salgado Simões und Elvira Cruz, zu einem Gedankenaustausch. Torres Novas ist eine Stadt mit rund 37.000 Einwohnern in der Subregion Médio Tejo.

Besprochen wurden unter anderem Projekte und Möglichkeiten der besseren Einbeziehung der Bürgerinnen und Bürger in politische Debatten, sei es über direkte Bürgerbeteiligung bei lokalen Projekten bis zu EU-weiten Initiativen.

Stolz berichteten die Vertreter aus Portugal auch von der erfolgreichen Durchimpfung der Bevölkerung gegen das Corona-Virus. EU-Mitglied Portugal zählt hier zu den weltweit führenden Staaten.

Haböck zeigt sich überzeugt, dass „die europäische Vernetzung den Gemeinden viele Möglichkeiten bietet. Zum Beispiel durch das gemeinsame Finden von Lösungen, die alle lokalen Ebenen in Europa betreffen, wie zum Beispiel bei urbaner Mobilität.“

Die Stadt Wels müsse in diesem Bereich noch deutlich aktiver agieren und sich europäisch vernetzen.

„Zudem sind starke europäische Regionen und Gemeinden das beste Mittel, dem immer noch starken Nationalismus sowie neuen Tendenzen zur Zentralisierung entgegenzuwirken“, betont der Welser VP-Gemeinderat, der im November nach zwei Perioden aus dem Welser Gemeinderat ausscheiden wird.

Haböck_Cruz_Simões.jpg
Foto v.l.n.r. Stefan Haböck, Elvira Cruz, Jorge Salgado Simões