Roseggerstraße wird zur Bankrotterklärung in der Welser Verkehrspolitik

Die mediale Verkündigung von Bürgermeister Dr. Andreas Rabl und Verkehrsstadtrat Klaus Hoflehner, die Öffnung der Roseggerstraße nicht vorzunehmen, führt zu Unverständnis in der ÖVP Wels.

Seit 14 (!) Jahren gibt es die Diskussion über diese Öffnung. Neben Beschlüssen zeigt ein Blick auf die Historie (siehe unten), dass sich bereits alle Parteien einmal für die Öffnung ausgesprochen haben. Alleine die ÖVP war und ist immer für diese Öffnung.

Verkehrssprecher und Spitzenkandidat Andreas Weidinger: „Alle Bedenken die jetzt vorgetragen werden waren bekannt. Es geht auch um Verlässlichkeit in der Verkehrspolitik. Ein zentraler Punkt des Innenstadt-Verkehrskonzept aus dem Jahr 2006 ist diese Öffnung!“   

Im Juni sagte noch Bgm. Rabl „die Öffnung sein schon lange in Planung“ und StR Hoflehner „die Öffnung sei einer seiner zentralsten Anliegen“. Drei Monate später gilt das alles nicht mehr und es müssen noch Planungen abgewartet werden. Andreas Weidinger: „Im Verkehrsbereich fehlt der Mut zu Entscheidungen und es müssen endlich auch Taten folgen. Wenn die Stadt Wels über eine 150 m Straße seit 14 Jahren diskutiert läuft einiges in die falsche Richtung!“

Wo ein Wille da ein Weg. Mit einer vernüftigen Planung und Gestaltung unter Einbindung der Anrainer ist eine Verkehrsführung möglich, die alle interessen unter einen Hut bringt.

Die Ist-Analyse samt Präsentation im Jahr 2006 durch Verkehrsplaner Joachim Kleiner hat viele offene Punkte aufgezeigt und konkrete Lösungsvorschläge enthalten. Die ÖVP Wels hat sich als einzige Partei in Wels immer für die Öffnung der Roseggerstraße ausgesprochen. Bei der Präsentation gab es von allen Fraktionen positive Reaktionen.

Ein Blick in die Historie zeigt, dass die ÖVP immer hinter der Öffnung gestanden ist und dies mehrfach gefordert hat:

  • GR-Sitzung 29.01.2009 – ÖVP Verkehrsstadtrat Roland Strassl legt Straßenbauprogramm vor inkl. Öffnung der Roseggerstraße – einstimmiger Beschluss.
  • GR-Sitzung 22.11.2010 – ÖVP Forderung der Öffnung im Zuge Beschluss Straßenbauprogramm.
  • GR-Sitzung 15.02.2011 – ÖVP Forderung der Öffnung im Zuge Beschluss Straßenbauprogramm.
  • GR-Sitzung 28.03.2011 – Antrag der Grünen zur Öffnung der Roseggerstraße (ÖVP als einzige Fraktion gegen eine Zuweisung in den Verkehrsausschuss. Wir wollen sofort die Öffnung)
  • Pressegespräch Feb. 2017 – ÖVP fordert Öffnung des Einbahnsystems
  • Pressegespräch Feb. 2018 – ÖVP fordert Öffnung der Roseggerstraße

 

Roseggerstraße.jpg